Home

Sinngemäß zitieren aus zweiter hand

Zitiert nach - Sekundärzitate zitieren - Scribb

Den Zusatz ‚zitiert nach' verwendest du, wenn du eine Textpassage aus einer anderen Quelle als der Primärliteratur zitieren möchtest. Sie werden Sekundärzitate genannt. Du nennst zuerst die Primärliteratur, gefolgt von ‚ zitiert nach ' und der Quelle, in der du das Zitat gefunden hast Bei Zitaten aus zweiter Hand handelt es sich um von anderen Autoren zitierter Literatur. Solche übernommene Zitate sind aber eher zu vermeiden bzw. sehr sparsam einzusetzen, da man die Richtigkeit des übernommenen Zitats selbst nicht geprüft hat und diese dementsprechend nicht garantieren kann Grundsätzlich gilt: jeder Gedanke, der nicht vom Autor der Hausarbeit selbst sondern von einem anderen stammt, muss kenntlich gemacht werden. Dabei ist es unerheblich, ob man einen fremden Autoren direkt (wörtliches Zitat) oder indirekt (sinngemäßes Zitat) zitiert Ihre Quelle ist in diesem Falle die zweite Hand und nicht der Originaltext. Sie geben also korrekterweise die Literatur an, in der Sie das Zitat gefunden haben, und tun nicht so, als ob Sie aus dem Originaltext zitieren, indem Sie die Literaturangabe aus der zweiten Hand abschreiben. Heikel ist die Sache allemal 2 9.2.15 Zitate aus zweiter Hand 27 9.3 Wie gestalte ich die Vollbelege im Literaturverzeichnis? 28 9.3.1 Print: Monographie (ein Autor nommen wurde, ist als sinngemäßes Zitat zu kennzeichnen - es sei denn, es handelt sich um (fachspezifisches) Allgemeinwissen! Es muss klar sein, wo das Zitat beginnt und wo es endet! Grauzone: (fachspezifischen) Allgemeinwissen. Frage: Ab wann gilt.

Sinngemäße Zitate - Dr

  1. Das sinngemäße Zitat ist ein indirektes Zitat. Dabei gibst du den Inhalt deiner Quelle nicht wörtlich, Bei Sekundärzitaten oder Zitaten aus zweiter Hand handelt es sich um Zitate, die du aus einem anderen Werk und nicht aus der Originalquelle entnimmst. Darauf musst du dann mit zitiert nach in der Quellenangabe hinweisen. Beispiel Harvard Zitierweise: (Mustermann 2019: 11, zitiert.
  2. Zitate aus zweiter Hand Wenn du eine Quelle zitieren willst, die in einem anderen Werk zitiert wurde, musst du zitiert nach und die Originalquelle angeben. Du solltest jedoch versuchen, Zitate aus zweiter Hand oder Sekundärzitate zu vermeiden und immer die Originalquelle zitieren
  3. Indirektes Zitieren bedeutet das sinngemäße Übernehmen von Ausführungen aus der Originalliteratur. Diese Form des Zitierens muss - genau wie beim direkten Zitat - durch Quellenangaben belegt werden. Umformulieren ist nicht mit eigen- ständiger Denkleistung gleichzusetzen! Beispiele: Indirektes Zitat Beispiel 1: Kinder und Jugendliche mit Verhaltensstörungen zeigen häufig schlechtere.
  4. Wörtliches Zitat - direktes Zitieren Die Entscheidung, ob eine Aussage wörtlich oder sinngemäß zitiert werden soll, ist nicht immer einfach zu treffen. Als Faustregel für direkte Zitate gilt: Prägnante Aussagen, die entweder etwas veranschaulichen sollen oder auf die Bezug genommen wird, werden wörtlich zitiert
  5. Das heißt, dass du Müller nun aus zweiter Hand bzw. indirekt aus dem Werk von Neuer zitieren musst. In deinem Verweis im Text nach APA nennst du die Autoren beider Quellen. Dabei erwähnst du die Originalquelle zuerst, gefolgt von ‚zitiert nach' und der Quelle, in der du die Originalquelle gefunden hast

Wörtliche und sinngemäße Zitate I Wissenschaftliches

  1. 5.2.9 Zitate aus zweiter Hand..32 6 Literaturverzeichnis.....34. 5 1 Einleitung Die vorliegende Arbeitshilfe soll Ihnen einen möglichst vollständigen Überblick über die Verwendung der Harvard-Zitierweise geben und als Hilfestellung für das Verfassen eines wissenschaftlichen Textes dienen. Bei der Auswahl der Inhalte stand immer die einheitliche Vorgehensweise beim Zitieren im.
  2. Ein sinngemäßes Zitat wird verwendet, wenn man mit dem eigenen Text nicht auf einen Einzelgedanken, sondern eine Theorie oder Autoren Bezug nimmt. Dann setzt man die Quelle ohne Seitenangabe in eine Klammer und gibt die vollständige Quelle dann im Literaturverzeichnis an. Beispiel für sinngemäßes Zitat . Die spezielle Relativitätstheorie (Einstein 1905) kann als Theorie folgenden.
  3. Zitate aus zweiter Hand sind eine hervorragende Methode, um Dozenten gegen sich aufzubringen und sich wissenschaftlich selbst infrage zu stellen. Der Grund, warum ein entsprechendes Vorgehen derart negativ sanktioniert wird, ist ganz einfach zu verstehen: Wenn Sie ein Zitat zitieren, bedeutet das, dass Sie dem Zitierenden bedingungslos vertrauen. Sie gehen davon aus, dass er das Zitat nicht.
  4. Grundsätzlich gilt, wenn Sie indirekt zitieren, muss der Umfang des Zitats deutlich sein, d. h. Anfang und Ende des Zitats. Es genügt keinesfalls, einfach am Ende eines Absatzes oder eines Kapitels die Quelle zu nennen. Wenn Sie längere Passagen von einem Autor zitieren, kann es unschön sein, die Quelle ständig zu wiederholen

Zitate „aus zweiter Hand Inhalte studierenzweinull

Sie zitieren nämlich Huber 1999 auf der Grundlage bzw. nach Müller 2000. Ins Literaturverzeichnis nehmen Sie nur die Publikation auf, die Sie auch in Händen hatten, also Müller 2000 bzw. A. Wer Ihre Arbeit liest und sich für Huber 1999 näher interessiert, muss zu Müller greifen und dort nachlesen, wie sich der Kurzbeleg auflöst. Und damit sind wir schon bei der Frage, wie sinnvoll. Wann sinngemäss, wann wörtlich zitieren? Es ist stark vom eigenen Schreibziel abhängig, was man besser wörtlich und was man besser nur sinngemäss wiedergibt. Sinngemäss gibt man eine Stelle wieder, wenn der genaue Wortlaut keine Rolle spielt. «Sinngemäss wiedergeben» heisst, eine Textstelle paraphrasieren, in eigenen Worten wiedergeben

Verwendet man ein Zitat aus zweiter Hand, so gibt man in der Fußnote erst die Originalquelle an und dann die sekundäre Quelle mit dem Vermerk zitiert nach. Zitiert man nur sinngemäß, muss die Quelle auch genannt werden. Man setzt dann vor die Quellenangabe in der Fußnote ein vgl Es sollte nicht aus zweiter Hand, sondern immer nur aus dem Originalmaterial zitiert werden. Ist das Original nicht zu beschaffen, kann das Zitieren aus zweiter Hand sinnvoll sein, muss aber auch als solches kenntlich gemacht werden und zwar durch den Zusatz zit. nach Direkte Zitate und indirekte Zitate: Studenten müssen den Unterschied kennen. Der korrekte Einsatz direkter und indirekter Zitate ist sowohl bei kürzeren wissenschaftlichen Arbeiten, wie Hausarbeit oder Seminararbeit, als auch bei umfangreicheren Texten wie einer Bachelorarbeit, Masterarbeit oder der Dissertation ein wichtiger Aspekt. . Zitierregeln sind zudem eine wichtige wissenschaftliche. 2 > 1.2 Zitat aus zweiter Hand Man sollte möglichst nicht aus zweiter Hand zitieren. Erst wenn ein Text, der im vorliegenden Text genannt wird, absolut nicht zugänglich ist, kann aus zweiter Hand zitiert werden. Dies ist mit einem zitiert nach oder zit. nach zu kennzeichnen Im Fall des Zitates aus zweiter Hand, auch Blindzitat genannt, übernimmt der Autor ein an anderer Stelle verwendetes Zitat blind, d.h. ohne tatsächlich nachgeprüft zu haben, ob dieses Zitat an angegebener Stelle tatsächlich existiert und, noch viel wichtiger, inhaltlich passt. Ein solches Vorgehen sollten Sie unbedingt vermeiden. Es.

Zitierregeln: Alles, was du wissen musst

  1. Auch als sinngemäße Zitate bezeichnet, zitieren indirekte Zitate die Aussagen eines Originaltextes sinngemäß in eigenen Worten. Sie müssen nicht durch Anführungszeichen kenntlich gemacht werden, jedoch durch Quellenangabe eindeutig nachprüfbar sein und zugeordnet werden können. Auch modifizierte Tabellen, Abbildungen, Grafiken, usw. zählen dazu (5). 8 Zitat aus zweiter Hand.
  2. Meist ist diese Lösung nicht passend, etwa weil die Übernahme als Paraphrase, also als sinngemäßes Zitat, erfolgen soll. Zudem ist von längeren wörtlichen Übernahmen grundsätzlich abzuraten, denn diese stellen praktisch keine Eigenleistung des Studierenden dar - Abtippen kann schließlich (fast) jeder. Vorgehen bei paraphrasierten Zitaten . Für die Übernahme mehrerer Sätze in.
  3. Indirektes Zitieren bedeutet das sinngemäße Übernehmen von Ausführungen aus der Originalliteratur. Diese Form des Zitierens muss - genau wie beim direkten Zitat - durch Quellenangaben belegt werden. Beispiel: Da die Pädagogik sich einem in die Zukunft gerichteten Gegenstand widmet, (vgl. Meyer 2008: 142). Zitieren aus zweiter Hand. Will man eine Textstelle zitieren, die in der.

2 1.3 Das indirekte Zitat in Kombination mit einem kurzen wörtlichen Zitat Das indirekte Zitat, welches eine kurzes wörtliches Zitat enthält, gibt die Meinung einer Autor/in sinngemäß wieder und fügt noch eine kurze wörtliche Passage ein, die Sie selbst für besonders zitierenswert halten. Beispiel sind Zitate aus zweiter Hand: eine dritte Quelle wird anhand einer fremden Quelle zitiert. Aufgrund der mangelnden Überprüfbarkeit sollte diese Art des Zitats möglichst vermieden bzw. nur dann eingesetzt werden, wenn es (etwa aufgrund der schweren Zugängl ichkeit der Originalquelle) unbedingt erforderlich ist Hallo, ich muss für eine Uni-Arbeit korrekt zitieren (nach APA). Nun habe ich einen Satz gebildet, wofür das indirekte Zitat aus zwei unterschiedlichen Quellen vereint wurde. Beispiel: Schafe leben nicht auf Hochhäusern und nicht in Hochhäusern (Kafka, 2019 und Zulu, 2018) Darf ich die beiden Quellen (in Klammern) mit einem und. Bei Sekundärzitaten (Zitat aus zweiter Hand) wird nicht unmittelbar auf die Original-quelle (Erstquelle) Bezug genommen, sondern auf eine sekundäre Quelle (Zweitquelle), in der der zu zitierende Originalwortlautaufgeführt ist. Von Sekundärzitaten sollte nur in Ausnahmefällen Gebrauch gemacht werden

Harvard Zitierweise: Ausführliche Anleitung mit Beispielen

Indirekte Zitate und sinngemäße Wiedergaben, die sich eng an den Wortlaut der Quelle anlehnen, stehen meist im Konjunktiv. Am Ende jedes indirekten Zitats und jeder sinngemäßen Wiedergabe steht der Name des Autors/der Autoren auf die verwiesen wer-den soll, im Klammern mit Erscheinungsjahr anzugeben (Musterautor 2017). Wenn auf eine . konkrete Seite/Textpassageverwiesen werden soll werden. Sinngemäßes Zitat. Soll sich der eigene Text auf einen ganzen Argumentationsgang, auf eine Theorie oder Methode beziehen, kann das mithilfe von sinngemäßen Zitaten geschehen. Ist eine Theorie etwa auf eine konkrete Person zurückzuführen, kann die Angabe des Namens ausreichen ( kann die Dekonstruktion (Jacques Derrida) als Methode dies und jenes erklären ). In anderen Fällen muss.

- Indirekte Zitate (Quelle wird sinngemäß aufgeführt): im Text durch Fußnote gekenn-zeichnet, die mit Vgl. (Vergleiche) beginnt. - Wähle die für die wissenschaftliche Arbeit angemessene Literatur aus, die sowohl zitier-würdig als auch zitierfähig ist. - Unterscheide zwischen Quellen und weiterführender Literatur. Nimm in das Quellenver- zeichnis nur solche Titel auf, die direkte. Möchten Sie Zitate aus einer Sekundärquelle verwenden, müssen Sie dies in der Fußnote mit der Hinzufügung zitiert nach: vermerken. So zitieren Sie richtig Ihre Sekundärquelle kennzeichnen Sie im Literaturverzeichnis immer mit folgenden Angaben: Verfasser, Titel des Werkes, Verlagsort, Verlag, Erscheinungsjahr, Seitenangabe und Zusatz zitiert nach (hier wieder Nennung aller. Wollen Sie zwei Seiten angeben, weil sich eventuell auf beiden etwas zu Ihrem Thema befindet und der Autor das einfach an zwei Stellen seiner Publikation abgehandelt hat, empfehle ich: Vgl. Litke, Projektmanagement, 2007, S. 90 sowie S. 215. Es freut mich, wenn Ihnen diese Antwort hilfreich ist. Thomas Träge Zunächst musst Du wissen, dass es zwei unterschiedliche Zitierweisen gibt. Du kannst Dich entweder für das Zitieren nach APA-Richtlinien oder für die deutsche Zitierweise entscheiden. Wichtig ist, dass Du die gewählten Zitierregeln einheitlich in der kompletten Arbeit durchziehst. Meistens haben Dozenten und Betreuer selbst ihre. ich habe eine Frage zum indirekten Zitieren von indirekten Zitaten. Habe ich Text (X), in dem wörtlich (von Y) Zitiert wird, gebe ich natürlich beide Quellen an (vgl. Y zit. in X) oder nehme natürlich wenn möglich die Orginalquelle zur Hand. Wie sieht es allerdings bei indirekten Zitaten aus, also wo also der Author in einem Absatz die Gedankengänge Anderer übernimmt, allerdings in.

ZITIEREN - korrekt Zitieren nach Zitierregeln + Beispiel

  1. Sekundärzitate ('Zitieren aus zweiter Hand') Indirekte Zitate sind Stellen, die nicht wörtlich, aber sinngemäß aus einem anderen Text übernommen werden. Sie werden ohne Anführungszeichen verwendet und mit vgl. markiert. Beispiel: Schreibaufgaben und schulische Schreibcurricula verlaufen weitestgehend parallel. So werden in der Grundschule vor allem narrative Textarten.
  2. Wenn sich ein Zitat aus zweiter Hand nicht vermeiden lässt, machen Sie das durch den Zu-satz zit. n. (zitiert nach) und die Nennung des Textes, aus dem Sie dieses Zitat nehmen, er- kenntlich: In der Perspektive des Stimulus-Response Ansatzes steigt bei fehlenden Bewertungsmaßstäben die Möglichkeit der Beeinflussung, und das Individuum glaubt alles, was es hört oder liest, ohne jemals.
  3. Zitate aus zweiter Hand Zitate in Zitaten sind eine schwierige Angelegenheit. Es kann sein, dass man bei der Lektüre eines Textes über ein Zitat stolpert, dass man für seine eigene wissenschaftliche Arbeit verwenden will, allerdings keinen Zugang zu der zitierten Literatur hat. Solche Zitate aus zweiter Hand sollte man vermeiden.
  4. Zitieren aus Zweiter Hand: - wenn Originalliteratur nicht beschaffbar ist - Zitat aus dem Werk eines anderen Autors, der das Zitat verwendet - durch zitiert in bzw. zitiert nach gekennzeichnet Die Männeridentität erreichte einen ‚toten Punkt' (Goldberg 1979, zit. In: Preuss-Lausitz 1991, S. 100). Textbeispiel Die in der Nachkriegszeit geborenen Frauen machten.
  5. Manchmal kommt es vor, dass du in ein direktes Zitat ein Wort einfügst, um es sinngemäß zu ergänzen. Solche Änderungen schreibst du dann in eine eckige Klammer. Wichtig: wenn du nach APA direkt zitierst, darf auf gar keinen Fall die Seitenzahl fehlen! Achte grundsätzlich auch darauf, dass die Angaben immer vor dem Satzzeichen stehen! Wenn dein direktes Zitat länger als 40 Wörter ist.
  6. 1.3.3.2 Sinngemäße Zitate. Sinngemäße = indirekte Zitate bedeuten die sinngemäße Übernahme von Gedanken oder Meinungen anderer AutorInnen. - Sie sollten hauptsächlich indirekte Zitate verwenden. - Indirekte Zitate werden nicht unter Anführungszeichen gesetzt. Quellenangabe im Text, anhand der sozialwissenschaftlichen Zitierweise: - Indirekte Zitate werden durch den Zusatz vgl.
  7. Sollten doch einmal Zitate und Quellenbelege aus zweiter Hand verwendet werden, so müssen diese folgendermaßen kenntlich gemacht werden: Nennung des Originalautors, der Jahreszahl der Originalliteratur, Hinzufügen von zitiert nach (abgekürzt zit. nach), Nennung des Autors der Sekundliteratur mit Jahr und Seitenzahl Anstelle einer Durchschnittsorientierung muß die.

Zitieren indirekter Quellen - Sekundärzitate nach APA

Autor A zitiert in seinem Buch Autor B. Also ich kenne es so: Autor B (Jahr), S. 23, zit. n. Autor A. Dabei ist es ja oft so, dass keine Seite angegeben ist, sonder nur Autor und Jahr. Dann statt Seite: o.S. schreiben oder? Sieht das nicht irgendwie doof aus? Und meine zweite Frage zu dem Thema: Muss ich immer Autor A angeben, oder kann ich quasi die von ihm verwendete Quelle direkt. - Verwendete Zitate müssen immer als solche kenntlich gemacht werden, sonst (Tristan 520-524).2 - Wenn sinngemäß zitiert wird, ist die Bezeichnung vgl. gebräuchlich. Bsp.: Wie in der Forschung oft herausgestellt wird, entlarvt Parzivals Kleidung ihn als Narren.3 - Es sollte immer direkt zitiert werden, zu vermeiden sind Übernahmen aus zweiter Hand. - Bei längeren Zitaten ab. zwei unvereinbare Gruppen guter Dinge in der Welt: jene, die mit der Sexualität und Gebärfähigkeit der Frau, und jene, die mit Nahrung und Wachstum, mit der Jagd und der gärtnerischen Tätigkeit des Mannes zusammenhängen []. (Mead : ) 9) Zitate aus zweiter Hand sind, so weit es geht, zu vermeiden. Sind sie doc Je nachdem, ob man wörtlich oder sinngemäß zitiert, sind entsprechende Regeln konsequent zu befolgen. Bei Arbeiten im Fach Deutsch ist zu beachten, dass Klassiker wie Goethe, ! 2! Schiller usw. nur nach einer kritischen Ausgabe zitiert werden dürfen. Bei modernen Autoren ist die neueste Auflage heranzuziehen. Zitate dürfen nicht unkommentiert im Text stehen. Man sollte vermeiden, die. 1.3.3 Zitieren im laufenden Text. Sie verwenden Zitate = Quellenangaben als Verweis auf andere AutorInnen, die zum Thema Ihrer Arbeit gearbeitet haben, als Beleg für Zahlen, Daten, Theorien und Fakten.. Prinzipiell ist alles, was nicht als Allgemeinwissen bezeichnet werden kann, mit einer Quelle zu belegen.Kein Grund für die Verwendung von Zitaten ist die Eitelkeit: zu zeigen, dass Sie.

Zitate aus zweiter Hand: (Müller 2002, S. 12; zit. n. Becker 2014, S. 45) in der Bedeutung nicht verfremden (sinngemäßes Wiedergeben fremden Gedankenguts: Paraphrasieren) alle übernommenen gedanklichen Zusammenhänge belegen (häufig durch den Zusatz vgl. gekennzeichnet) Im Gegensatz zu einer in der Psychologie verbreiteten Praxis ist in den Sozialwissenschaften auch bei. Das sinngemäße (oder indirekte) Zitat steht nicht in Anführungszeichen, muss aber als Zitat gekennzeichnet sein. Trotz der Beschreibung in eigenen Worten bleibt es ja das Gedankengut des ursprünglichen Autors. Beim Zitat aus zweiter Hand handelt es sich um ein Zitat, das schon als Zitat aus einer anderen Quelle übernommen wurde. Im Text wird es wie ein normales Zitat behandelt, bei der.

2 so ist der Hinweis auf die mittelbare Fundstelle durch die Bemerkung zitiert nach.. unumgänglich. Machen Sie schon im Text klar, dass Sie sich hier aus zweiter Hand bedienen: Meyer beruft sich auf Chomskys Theorie aus dem Jahr xxx, nach wel-cher sich der Sachverhalt (Chomsky, zit. nach Meyer 2009, S. 13 Beispiel 2: Zitat mit Fehler(n): Diese Tatsache beweist, das [sic!] kein Zusammenhang besteht (vgl. Rossig & Prätsch 2005: 124). Beispiel 3: Zitat im Zitat: Dein Text: Das Handeln ist aber nachträglich explizierbar, und in der hinterherkommenden Reflexion sind die Werte zu erkennen, die dieses Handeln, wie Sartre sagt, wie ‚Rebhühner aufscheucht' (Henningsen 2000, S. 50)

Indirektes Zitat - viele Beispiele und Tipps Business

Zitieren nach Wenn der Originaltext, aus dem man zitieren möchte, nicht zugänglich ist, kann aus zweiter Hand zitiert werden => Kenntlich machen durch zit. n. (= zitiert nach) Bsp. Alles ist gut, was aus den Händen des Schöpfers der Dinge hervorgeht; alles verdirbt unter den Menschen.(Rousseau zit. n. Bönsch 2006, S. 55 2 verweisen, daß sich alle nachfolgenden Ausführungen des betreffenden Abschnittes auf eine bestimmte Literaturquelle beziehen. Zitieren aus zweiter Hand : Zitiert der Autor X eines Buches (wörtlich oder sinngemäß) Ori-ginalliteratur, z.B. aus einer Zeitschrift, eines Autoren Y und wird in einer Seminar- oder Dip 2 1.2 Sinngemäßes Zitat • Die Argumentation der Textstellen wird in eigenen Worten wiedergegeben (paraphrasiert). • Es reicht nicht aus, nur ein Wort, einen Beistrich oder die Satzstellung zu ändern. Vielmehr geht es hier darum, die Idee/das Argument eines Anderen in eigenen Worten zu formulieren. • Der Konjunktiv I der indirekten Rede ist in der Regel zu verwenden, um eine Äußerung.

Video: Zitat zitieren - Zitierregeln einfach erklär

So machen Sie ein korrektes Sekundärzitat - Schreibwerkstat

Zitate aus zweiter Hand. Zitate aus zweiter Hand - also Textstellen, die Sie nicht aus dem Original, sondern aus einem anderen Werk übernehmen - müssen Sie kenntlich machen, etwa durch zitiert nach: in den Fuß-/Endnoten. Um eine Weitergabe von Falschzitaten zu vermeiden, sollten Sie wenn möglich aus dem Original zitieren Sekundärzitate sind Zitate, die Sie nicht der Originalquelle entnehmen, sondern einer anderen Quelle, die ihrerseits die Originalquelle zitiert hat (Sekundärquelle). Bei einem Sekundärzitat zitieren Sie also quasi aus zweiter Hand. Dass Sie nicht aus der Originalquelle zitiert haben, müssen Sie dabei in jedem Falle deutlich machen 3.4.2 Sinngemäßes Zitieren / Paraphrase. Gibt man eine Textstelle in seinen eigenen Worten wieder und bezieht sich nur auf gewisse Gedanken einer Autorin bzw. eines Autors, dann zitiert man sinngemäß oder indirekt, man formuliert eine Paraphrase. Bereits durch die fehlenden Anführungszeichen wird deutlich, dass es sich nicht um ein wörtliches Zitat handelt: Lorenz konnte beweisen, dass. Sinngemäßes Zitat. Das Wird aus zweiter Hand zitiert, also aus einem Werk, das der Verfasser selbst nicht eingesehen hat, so wird in der Fußnote zuerst die Originalquelle genannt, gefolgt von zitiert bei/zit. bei/zitiert nach/zit. nach und dem Werk, das der Verfasser eingesehen hat. Allgemein ist zur Quellenangabe zu sagen, dass es keinen einheitlichen Zitierstil.

Wann sinngemäss, wann wörtlich zitieren

als indirektes Zitat (sinngemäß, Paraphrase) oder als Zitat aus zweiter Hand. 4.1 Direkte Zitate Wortwörtliche Zitat werden im Text durch Anführungszeichen.. gekennzeichnet. Sie können auf verschiedene Weise in den Textfluss eingebaut werden. Beispiele: Diese Form der Herrschaft häuft Erfahrungen an, macht sicht erprobte und wohlüberlegte traditionellen Maximen zu eigenen. Wie genau zitiert wird hängt sehr stark davon ab in welchem Feld (und bei Veröffentlichungen in welchem Verlag) man sich befindet. In Bio/Chemie/Physik würde man es ähnolich wie Variante zwei machen: Das Smartphone ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens geworden. Es ist fast in jedem Haushalt zu finden [1] bzw. (Mustermann et al. 2017.

Längere Zitate, die über mehr als zwei Zeilen gehen, Auch ein sinngemäßes Zitat, d.h. die Umschreibung fremden Gedankenguts in eigenen Worten, muss als solches kenntlich gemacht werden, und zwar durch einen Kurzverweis der Form (vgl. Autor Erscheinungsjahr: Seite) oder (vgl. Autor Erscheinungsjahr, Seite). Folgen mehrere Zitate aus demselben Werk aufeinander, so werden Autor und. Unter Zitieren versteht man die wörtliche oder sinngemäße Übernahme eines geschriebenen oder gesprochenen Textes. 1.1 Warum soll man in wissenschaftlichen Arbeiten zitieren? • Deine Gedankengänge sollen nachprüfbar und nachweisbar sein. • Deine eigenen Gedanken und Ideen sollen deutlich von fremden, übernommenen Gedanken, Kommentaren etc. getrennt werden. • Zitieren sichert die.

Zitieren aus zweiter Hand ist dadurch kenntlich zu machen, dass in der Fußnote zuerst die Originalquelle und - nach einem Beistrich - mit dem Hinweis zitiert nach: die benutzte Sekundärquelle genannt wird. Im Literaturverzeichnis ist analog vorzugehen. Beispiel: Vgl. Copeland/Weston, 1992, 131, zitiert nach: Ardalan, 2005, 12. 4. • Zitate aus zweiter Hand: Zitate müssen immer aus der Originalquelle und dürfen nicht aus anderen Texten übernommen werden. Sollten Sie doch einmal ausnahmsweise aus einer Quelle zitieren müs- sen, die Ihnen selbst nicht vorliegt (z.B. aus einem älteren, schwer erhältlichen Text), können Sie nach einem anderen Text zitieren. Beispiel: Zeichen werden von Locke als großartige. 2.2. Indirekte/sinngemäße Zitate Sinngemäße Zitate lehnen sich inhaltlich eng an den Wortlaut der Quelle an, aller- Soweit Autoren einzelner Abschnitte aufgeführt sind, werden Hand- und Lehrbücher wie Sammelwerke behandelt (siehe oben unter Aufsätze). Ansonsten werden sie un-ter dem Titel aufgeführt. Alternativ ist auch eine Einsortierung unter den Namen des Herausgebers möglich. 1.2 Indirektes Zitieren - Der Text wird sinngemäß wiedergegeben, es folgt in Klammern der Kurzbeleg vor dem Satzzeichen. Das Zitat kann durch den Zusatz . vgl. bzw. durch einen Hinweis auf den Autor im laufenden Text kenntlich gemacht werden. Im zweiten Fall ist der Kurzbeleg (ohne Name, nur Jahr und Seitenzahl) direkt hinter den Hinweis auf den Autor zu setzen. Bitte beachten: In den.

3.2 Das indirekte Zitat/die Paraphrase 3.2.1 Was ist das? Beim indirekten Zitat bzw. der Paraphrase geben Sie den Gedankengang Ihres Autors/Ihrer Autorin möglichst präzise in Ihren eigenen Worten wieder. Dabei können Sie bestimmte griffige Formulierungen oder Begriffe original übernehmen. 3.2.2 Wie gestalte ich das? Das indirekte Zitat müssen Sie nicht eigens gestalten, sondern bauen es Im ersten Paper wird ein Satz zitiert, der aus dem zweiten Paper (der Originalquelle) stammt. Ich habe also das erste Paper angewählt, markiere entsprechende Zitierstelle und drücke d. Soweit so gut. Wenn ich das vorläufige Skript nun mit meiner Formatierung speichere, erhalte ich wie gewünscht folgendes Ergebnis: Mein Zitat Zitatinhalt[3] Das Literaturverzeichnis wird automatisch.

Stehen direkte oder auch sinngemäße Zitate auf mehreren Seiten einer Quelle, so kann (je nach Richtlinie) hinter die Seitenangabe ein f. für die direkt nachfolgende Seite oder ein ff. für mehrere direkt nachfolgende Seiten zu schreiben. Wird eine Quelle direkt nacheinander nochmals zitiert, so kann (je nach Richtlinie) in der zweiten und der darauffolgenden Zitation ein ebd. anstatt der. Aus zweiter Hand können Publikationen in nicht geläufigen Sprachen oder schwer zu-gängliche Werke zitiert werden. Zitate sollten möglichst kurz sein und nur benutzt werden, wenn sie zur Weiterführung und Bereicherung des eigenen Vorgehens erforderlich sind oder eine notwendige Quelle angeben. Beim wörtlichen Zitat wird die entsprechende Textstelle ohne jede Veränderung in dop-pelten.

Es ist sehr wichtig, ein wörtliches oder sinngemäßes Zitat als solches kenntlich zu machen. Ebenso unerlässlich ist die Angabe der Quelle, aus der das verwendete Zitat stammt. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten eine Quelle anzugeben. Die amerikanische Zitierweise: Die Quellenangabe erfolgt direkt hinter dem wörtlichen oder sinngemäßen Zitat in runden Klammern. Dabei sind stets. Schau Dir Angebote von Zitieren auf eBay an. Kauf Bunter Du musst sinngemäße Zitate nicht in Anführungszeichen setzen. Da du allerdings einige Gedanken von jemand anderem übernommen hast, musst du einen Vergleich setzen. Wenn du richtig Zitieren möchtest, schreibst du bei der deutschen Zitierweise Vgl. und deine Quelle in die Fußnote. Bei der amerikanischen Zitierweise schreibst du vgl. und deine Quelle in Klammern hinter deinen. Es sollen möglichst keine Zitate aus zweiter Hand übernehmen. Wenn man doch ein Zitat aus zweiter Hand verwenden muss bzw. möchte, so schreibt man: zitiert nach XXXXXX. 3. ZWECKENTSPRECHEND sein Zitate sollten weder zu ausführlich noch zu lang sein. VWA / MITT / 30.6.2016 2 WIE BAUE ICH ZITATE RICHTIG EIN? Kurzbelege im Text zitieren den Autor, das Jahr und die Seite im Fließtext: (Autor. Zitat aus zweiter Hand (= Zitat, das schon als Zitat aus einer anderen Quelle übernommen wurde): Grundsätzlich muss direkt auf die Originalquelle verwiesen werden (Ad fontes-Prinzip). Ein Zitat aus einer Quelle, die die betreffende Stelle zitiert, ist nur dann zulässig, wenn nicht mit vertretbarem Auf-wand auf das Original zurückgegriffen werden kann. 3. :Grundsätzliche Hinweise für den

Korrektes Zitieren Sinngemäße Zitate: Ein sinngemäßes Zitat liegt bei der Übernahme von Gedanken anderer oder bei der Anlehnung an einen anderen Autoren vor. Es handelt sich hier also nicht um die wörtliche Wiedergabe eines Textes. Der Umfang einer sinngemäßen Übernahme muss eindeutig erkennbar sein. Es kann deshalb erforderlich sein, dem sinngemäßen Zitat einen einleitenden Satz. 1.2 Das indirekte Zitat Beim indirekten Zitat werden Inhalte aus der Quelle sinngemäß und in eigenen Worten wiedergegeben. Auch sinngemäße Zitate müssen gekennzeichnet werden. Dem Verweis wird ein vgl. vorangestellt. Eine Hervorhebung durch Anführungszeichen ist nicht notwendig. Beispiel: Ein Übermaß an Zitaten kann die Kommunikation zwischen Autor/in und Leser/in erschweren (vgl.

Hierbei kannst du zitieren oder sinngemäß wiedergeben. Nun gibt es zwei verschiedene Arten zu zitieren, die Harvard Zitierweise und die deutsche Zitierweise. Welche Zitiertechnik du nutzen sollst, klärst du am besten mit deinem Lehrer! Hier erkläre ich dir beide Arten. Direktes Zitat: richtig Zitieren . Zitieren ist mit der direkten Rede vergleichbar. Zitate verwenden wir immer dann, wenn. 2. Anlehnungen, sinngemäße oder indirekte Zitate Auch bei der Zusammenfassung einer längeren Passage eines Autors ist dieser natürlich als Urheber des Inhalts zu nennen und der entsprechende Teil mit einer genauen Angabe der Quelle zu versehen. Beispiele

Richtig zitieren III: Primär- und Sekundärquelle Primärquelle ist bei einer wiss. Arbeit diejenige Quellen, der eine Aussage dem Ursprung nach entstammt, also die Originalquelle Autor e. Sekundärquelle zitiert i. Ggs. dazu bereits aus Primär- bzw. Originalquelle immer möglichst Originalquelle und nicht aus zweiter Hand zitieren (schon Auto Warum wir aus den Akten immer nur sinngemäß zitieren 12.03.2018 | Blog Geheimakte OEZ 2. Warum wir aus den Akten immer nur sinngemäß zitieren teilen; tweeten; senden; Pin it; weiterleiten; Die Vorarbeiten für Geheimakte OEZ waren ungewöhnlich umfangreich und teils sehr schwierig. Der Titel ist hier durchaus wörtlich zu nehmen. Im Laufe der Recherchen bin ich nach und nach an. Zitate, zitieren und Kennzeichnung Was ist ein Zitat? Zitieren bedeutet, sich auf Aussagen, Erkenntnisse, Ergebnisse, Daten Dritter zu berufen. [Lo03] Die wörtliche (=direkte) oder sinngemäße (=indirekte) Wiedergabe von Textstellen, Aussagen, Meßergebnissen, Materialien usw. einer Quelle bezeichnet man als zitieren. [Lo03 Zitate ab drei Zeilen Länge werden hingegen vom fortlaufenden Text abgesetzt, einzeilig formatiert und ca. 1 cm eingerückt. Beispiel: Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Fließtext Die universelle Notwendigkeit zur individuellen Identitätskonstruktion verweist auf das menschliche Grundbedürfnis nach Anerkennung und Zugehörigkeit. Identität bildet ein selbs

Wenn beispielsweise zwei Autoren gemeinsam ein Buch geschrieben haben, müssen beide im Zitat genannt werden. Ein Text aus einer Zeitung wird anders zitiert /dokumentiert als ein Buch. Für Online-Quellen gibt es wieder andere Regeln. Zu einigen Regeln gibt es auch noch Ausnahmen. Wir haben diese Zitierregeln einmal als PDF in einer Übersicht dargestellt. Zitieren in der Hausarbeit. Zitieren A. Funktion - Absicherung, Beleg und Veranschaulichung der eigenen Argumentation - Nachweis der umfassenden Einsichtnahme in die Literatur B. Anforderungen - präzise = wortgetreu oder sinngemäß wiedergegeben (nicht aus dem Zusammenhang reißen) - deutlich als fremdes Gedankengut ausgewiesen (wissenschaftliche Redlichkeit) - passend zur eigenen Argumentation - angemessen lang (kein. Zitate ermöglichen es dem Leser, Informationen und Me-thodik sowie die darauf aufbauenden Ergebnisse nachzuvollziehen und zu überprüfen. Außerdem ist eine klare Abgrenzung zwischen aus der Literatur entnommenen Informationen und geistigen Eigen-leistungen möglich. Dieses Papier soll eine Hilfestellung zur Positionierung von Quellenbelegen für studentische Arbeiten am Fachgebiet Baustoffe.

1.2 Sinngemäße (indirekte) Zitate = Paraphrasen Wird eine Stelle aus einem Text mit eigenen Worten wiedergegeben, spricht man von einem sinngemäßen Zitat (bzw. einer Paraphrase). Auch dieses muss mit entsprechenden Quellenangaben versehen werden. Hier entfallen die Anführungszeichen (in der Fußnote steht ein Vgl. vor der Quellenangabe, siehe Punkt 7.2 Fußnoten). 2. Fußnoten Im. 2 Wann muss man zitieren? Grundsätzlich gilt, dass man dort, wo man sich an einem fremden Text oder fremden Ideen orientiert, entsprechende Angaben machen muss; manchmal also auch dann, wenn man etwas nicht wörtlich übernommen hat. a) Vermutlich stützt sich jedes Wissen, über das man verfügt, auf fremdes Wissen. Wann man das fremde Wissen als solches kenn-zeichnen muss, hat viel damit zu. • Erstreckt sich das Zitat über zwei Seiten: (Müller 2009, 13f.) • Zitieren Sie aus einem Text, der von mehreren Autor/innen verfasst wurde: (Mül-ler u. a. 2009, 20) oder (Müller et al. 2009, 20) • Zitate sollten möglichst aus erster Hand, also aus Primärquellen sein. Falls dies einmal nicht möglich ist: (Bader zitiert nach (oder: zit. n.) Müller 2009, S. 13) oder: (Bader 1970. Sinngemäßes Zitieren: Man gibt den Inhalt einer Formulierung in eigenen Worten wieder. Auch dann muss man den Ursprung des Gedankens angeben. Je nach Nähe zur ursprünglichen Fassung wird man schreiben: siehe hierzu, vergleiche hierzu; frei nach, oder man bringt die eigene Formulierung und setzt dazu in Klammern die Stelle, auf die man sich bezieht, vielleicht. Bei allem, was Sie aus vorhandenen Texten wörtlich oder sinngemäß über-nehmen, müssen Sie eindeutig nachvollziehbar angeben, was Sie überneh-men. Wenn Sie dies nicht tun, begehen Sie ein Plagiat. Nur Quellen von In- halten, die zum Allgemeinwissen (oder zum Allgemeinwissen in der Philo-sophie) gehören, müssen Sie nicht zitieren und nachweisen. Es gibt verschiedene Arten von Plagiaten.

Beispiel 2). Wird ein Autor mehrfach zitiert, ohne dass sich dazwischen Zitate eines anderen Autors befinden, so kann mit einem vgl. ebd. gearbeitet werden. 2; Zu beachten ist, dass nach dem Harvard-Style sowohl mit Doppelpunkten als auch mit einem Komma und der Abkürzung für Seite gearbeitet werden kann; dies gilt sowohl für direkte (vgl Sinngemäße Zitate geben den Inhalt, nicht aber den Wortlaut einer Quelle unverän-dert wieder. Bei Zitaten aus zweiter Hand (Sekundärquellen) ist zuerst die Original-quelle, anschließend die benutzte Sekundärquelle zu nennen, z.B. Smith, Adam (1776): The Wealth of Nations, zitiert nach Horst-Claus Recktenwald (1980): Der Wohlstand der Nationen, Erler Verlag Karlsruhe. 4.4.2 Quellenangaben. Sinngemäße Zitate und eigene Formulierungen aus einer Quelle übernommener Sachverhalte werden durch den Zusatz vgl. vor dem Namen des Autors kenntlich gemacht. DieQuellenangabe muss bei Zitaten im Haupttext erfolgen und darf nicht in eine Fuß-note verlagert werden. Hinweise auf weiterführende Literatur können durch den Buchstaben s. (für die Floskel siehe) gegeben wer

Hinweise zum richtigen Zitieren Fassung vom 25. März 2009 2 • Es muss immer in der gleichen formalen Art und Weise zitiert werden und das Lite-raturverzeichnis (alphabetisch sortiert) muss einheitlich sein. • Wikipedia darf nicht zitiert werden, weil nicht ersichtlich ist, wer die Autorin bzw. der Autor eines Eintrags ist 6.2 Hervorhebungen im Zitat a) Hervorhebungen im Original sollte man übernehmen, man kann sie aber den eigenen Konventionen anpassen (z.B. kursiv statt fett). In der Regel wird dies bei der Quellen-angabe nicht speziell vermerkt. Man findet aber durchaus Texte, in denen die Schrei-benden explizit darauf hinweisen. B «Runde Klammern sind im Zitat nur als Teil des zitierten Textes zulässig. 5.2 Sinngemäße Zitate Paraphrasierte Textauszüge (sinnhafte Entnahmen) aus den Werken anderer Autorinnen und Autoren, die zwar übernommen, im entsprechenden Kontext jedoch anders formuliert oder zu

  • Zeitschrift q.
  • Hotels manhattan new york.
  • Telephone usa.
  • Fehler die frauen in beziehungen machen.
  • Conway bikes 2017.
  • Mietpreise singapur.
  • Zate meine liebe.
  • Think geek.
  • Erdkunde für kinder.
  • Medellin kriminalität 2017.
  • Q10 nebenwirkungen.
  • Korban cinta dunia maya.
  • Dellé.
  • Wimpernverlängerung anleitung video.
  • Singles kreis vechta.
  • Deutsches sterberegister.
  • Chinkali chefkoch.
  • Miami vice film schauspieler.
  • Rütlischwur originaltext.
  • 2bough rtl.
  • Flug umsteigen gepäck durchchecken.
  • Aaron taylor johnson frau.
  • Olivia sui height.
  • Goldakazie hochstamm.
  • Emilia clarke kit harington.
  • Theodor storm bekannteste werke.
  • 1904 olympische spiele kopfweitsprung.
  • Haley joel osment emily osment.
  • Bazinga wikipedia.
  • Destinationslebenszyklus beispiel.
  • Was passiert wenn man wenig schläft.
  • Firefox erfordert ein manuelles update für antivirus für firefox.
  • Schwangerschaft erste wochen risiko.
  • Lonely planet australien 2017.
  • Bilendo team.
  • Sommer funk codetaster bedienungsanleitung.
  • Urpferd hyracotherium.
  • Wish com rechnung.
  • Junkers gastherme verkleiden.
  • Basic word order.
  • Kratzbaum futterhaus.